Zum Inhalt springen

Einsatzstelle im FÖJ werden

Wenn Sie jungen Menschen die Möglichkeit eines Bildungsjahres bieten können und im Gegenzug von diesen in Ihrem Betrieb, Ihrer Organisation tatkräftig unterstützt werden möchten, bewerben Sie sich einfach bei uns als FÖJ-Einsatzstelle.

Die Anforderungen an Einsatzstellen und das Antragsformular finden Sie unten auf dieser Seite.

Gemeinnützige Einsatzstellen können auch im Ökologischen Bundesfreiwilligendienst Einsatzstelle werden.

Die Freiwilligen im FÖJ

  • gewinnen einen praktischen Einblick in die alltägliche, umweltbezogene Arbeitswelt
  • lernen Möglichkeiten zum Engagement für das Gemeinwohl kennen
  • schulen ihr ökologisches Bewusstsein
  • sammeln Erfahrungen, die ihnen die Möglichkeit geben, die gewohnten Lebensvorstellungen zu überdenken und ihr Leben auf eigene Füße zu stellen,
  • haben die Chance zur beruflichen Orientierung
  • erlangen Kenntnisse, die ein sachliches Diskutieren von Fragen des Natur- und Umweltschutzes ermöglichen


Kosten und Finanzierung

Einsatzstellen im FÖJ haben eine Verwaltungspauschale an den Träger zu entrichten. Diese beträgt 145,- Euro pro Monat/Freiwillige_r. In Sachsen-Anhalt übernehmen die Einsatzstellen einmalig die Bahncard 25 als Fahrtkostenzuschuss.

Die Einsatzstellen stellen den Versicherungsschutz bei der Berufshaftpflicht sicher. Die Anmeldung zur Berufsgenossenschaft erfolgt über ijgd.

Die Kosten der FÖJler_innen (Taschengeld, Verpflegung und Unterkunft sowie beide Anteile der Sozialversicherung) werden von den ijgd übernommen und setzen sich aus Fördermitteln des Bundes, des Landes sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF) zusammen.

Die pädagogische Begleitung durch Mitarbeiter_innen der ijgd wird durch Mittel des Bundes, des Landes und des Europäischen Sozialfonds gefördert.