Zum Inhalt springen

Seminare

Innerhalb eines 12-monatigen Einsatzes finden mehrere Seminare statt, die in der Regel von Montag bis Freitag in verschiedenen Seminarhäusern in Sachsen-Anhalt stattfinden.

Welche Themen bewegen mich? Was ist mir bei den ökologischen Themen noch nicht klar geworden? Was möchte ich in jedem Fall selbst einmal praktisch erleben?

Gemeinsam entscheiden die Freiwilligen im ersten Seminar, welche Themen sie in den folgenden Seminaren bearbeiten, durchdringen und erleben möchten. Neben der  Möglichkeit, sich mit ökologischen Themen auseinander zu setzen, bieten die Seminare Raum, um Erfahrungen auszutauschen, kreativ tätig zu werden, sich beruflich zu orientieren und individuell beraten zu lassen. Im den Seminaren treffen sich die Freiwilligen ungefähr alle zwei Monate mit ihrer Seminargruppe und können so Freundschaften zu Gleichgesinnten aufbauen.

Die gewählten Seminarinhalte werden dann weitgehend von der Gruppe selbst gestaltet und organisiert. Einige Teilnehmer_innen bilden jeweils die Vorbereitungsgruppe, die das kommende Seminar mit Unterstützung der Seminarleitung plant und durchführt.
Die Seminare sind abwechslungsreich und praxisnah. Die Inhalte werden mit Kopf, Herz und Hand bearbeitet. Es geht nicht nur um Wissensvermittlung sondern vielmehr um aktive Auseinandersetzung mit Themen, Austausch und Diskussion und die Frage, was durch das eigene Verhalten bewirkt werden kann. Meist finden sie in selbstorganisierten Tagungshäusern statt, bei denen sich die Gruppe selbst versorgen kann.

Seminare sind ein wesentlicher Bestandteil des Freiwilligen Ökologischen Jahres und des Bundesfreiwilligendienstes und ergänzen die Arbeit in der Einsatzstelle. Die Seminare sind gesetzlich vorgeschrieben und die Teilnahme ist verpflichtend. Die Einsatzstelle hat die Freiwilligen für die Seminare von der Arbeit freizustellen und es darf in dieser Zeit kein Urlaub genommen werden. Die Seminare sind für die Freiwilligen natürlich kostenfrei.